Tote in durch 10 Jahre „Krieg gegen den Terror“, 20.05.2012 Friedensratschlag

Das ist unfassbar. Mehr sage ich zum Thema nicht!

Der „Krieg gegen den Terror“ hat allein im Irak, Afghanistan und Pakistan zu 1,7 Millionen Todes-Opfern geführt.

via: Tote in durch 10 Jahre „Krieg gegen den Terror“, 20.05.2012 Friedensratschlag.

Zwei-Milliarden-Dollar-Skandal: Ratingagentur stuft JP Morgan herab – Wirtschaft – FAZ

Sowas sollte mal mir Passieren.
Also nicht das es falsch verstanden wird. Ich hantiere in meinem Job nicht mit MILLIARDEN! Nicht mal Millionen.. was sage ich!

Nicht mal.. 1000 Euro!

Aber wenn ich mal Scheiß baue.. Dann gibt es Ärger!

Und das beim ersten mal. Und soweit ich weis haben banken schon ein Mal Scheiße gebaut!

Was nun? Nichts! Wie immer.. Nichts!

Aber so läuft Kapitalismus, alles andere wäre .. nicht Kapitalismus!
Und was ist die negation von Kapitalismus?

Keine Ahnung.. 🙂

 

 

12.05.2012 ·  Nach dem spektakulären Handelsskandal bei JP Morgan senkt die Ratingagentur Fitch den Daumen über der größten amerikanischen Bank. Allein am Freitag verlor die Bank an der Börse 15 Milliarden Dollar an Marktwert.

viaZwei-Milliarden-Dollar-Skandal: Ratingagentur stuft JP Morgan herab – Wirtschaft – FAZ.

Wegen irreführender Werbung: Nutella zahlt in Amerika drei Millionen Dollar – Wirtschaft – FAZ

In den Vereinigten Staaten gibt es häufig Klagen gegen Lebensmittelhersteller – sei es wegen irreführender Werbung oder wegen Produkthaftungsfragen.

 

Das ist doch ein Scherz??
Geht das hier in Europa nicht oder macht man es einfach nicht?

Und überhaupt! In Amerika leiden viele unter Fettleibigkeit.
Dies dann in die Schuhe der Konzerne zu schieben ist zwar rentabel, aber Moralisch verwerflich!

Aber Kaptalismus und Moral passen selten zusammen!

Oder?

Quelle viaWegen irreführender Werbung: Nutella zahlt in Amerika drei Millionen Dollar – Wirtschaft – FAZ. (29.04.2012 / 21:54)

Demokratie sollte anders aussehen.

Kurzmitteilung

Lustiger geht es wirklich nicht..

Ein Jüdischer staat jedoch keine Theokratie.. 🙂
Abgesehen davon ist es genau so Lustig, wie die Behauptung das das von Juden besetzte Land Demokratisch sei!
Mir fällt es schwer zu glauben das ein von ex Militärs, organisierte „Struktur“ Demokratisch ist.

Das war es nie, in keinem Land.

Quelle : Wiki
http://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Israel

Religionen in Israel

Die Stellung der Religionen in Israel ist in der Hinsicht einzigartig, dass Israel der einzige Staat ist, in dem die Mehrheit der Bürger als religiös eingetragene Juden sind.

Israel ist ein jüdischer Staat, jedoch keine Theokratie; andere Religionen werden respektiert. Gemäß Angaben des israelischen Innenministeriums waren zum 31. Dezember 2006 von den 7,1 Millionen Bewohnern Israels 80,01% Juden und andere, davon 94,6% als religiös eingetragene Juden[1] Als religiöser Jude gilt, wer als jüdisch-religiös ins Bevölkerungsregister eingetragen ist oder in Israel wohnt und einen religiösen Juden als Vater hat. Gläubige Juden, die in Orten im Westjordanland wohnen, werden als nichtgläubig eingestuft. Darüber hinaus gibt es 0,5% nichtarabische Christen (darunter fallen auch die messianischen Juden) und 4,9% davon sind religiös nicht eingeordnet. Weitere 19,7% der Gesamtpopulation waren Araber, darunter 83,0% Moslems, 8,5% arabische Christen und 8,3% Drusen[1], und andere Religionen (Buddhisten, Hindus, Samaritaner).[2]

Gemäß dem Rückkehrgesetz[3] wird als gläubiger Jude gezählt und darf einwandern, wer als Kind einer jüdischen Mutter geboren oder zum Judentum übergetreten ist und keiner anderen Religion angehört. In diese Rubrik fallen auch nichtreligiöse Juden mit der Folge, dass atheistische Einwanderer sowie nichtgläubige Nachkommen von Juden statistisch zu den gläubigen Juden gerechnet werden. Wie hoch diese Zahl ist, ist nicht bekannt.

Gratiskultur im Netz: „Publikum wird Teil der Produktion“ | tagesschau.de

Kulturwissenschaftler zur Gratiskultur im Internet“Das Publikum wird Teil der Produktion“Verlage, Musikindustrie und Künstler wehren sich verstärkt gegen eine „Kostenloskultur“ im Internet. Sie setzen aber auf falsche Ideen, meint Kulturwissenschaftler Felix Stalder im Interview mit tagesschau.de. Denn die alten Bezahlmodelle seien am Ende – die Zukunft der Kultur liege im Schwarm.

viaGratiskultur im Netz: „Publikum wird Teil der Produktion“ | tagesschau.de.

Was gesagt werden muss – Kultur – sueddeutsche.de

Warum schweige ich, verschweige zu lange,was offensichtlich ist und in Planspielengeübt wurde, an deren Ende als Überlebendewir allenfalls Fußnoten sind.Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,der das von einem Maulhelden unterjochteund zum organisierten Jubel gelenkteiranische Volk auslöschen könnte,weil in dessen Machtbereich der Baueiner Atombombe vermutet wird.Doch warum untersage ich mir,jenes andere Land beim Namen zu nennen,in dem seit Jahren – wenn auch geheimgehalten -ein wachsend nukleares Potential verfügbaraber außer Kontrolle, weil keiner Prüfungzugänglich ist?Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes,dem sich mein Schweigen untergeordnet hat,empfinde ich als belastende Lügeund Zwang, der Strafe in Aussicht stellt,sobald er mißachtet wird;das Verdikt „Antisemitismus“ ist geläufig.Jetzt aber, weil aus meinem Land,das von ureigenen Verbrechen,die ohne Vergleich sind,Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird,wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auchmit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert,ein weiteres U-Boot nach Israelgeliefert werden soll, dessen Spezialitätdarin besteht, allesvernichtende Sprengköpfedorthin lenken zu können, wo die Existenzeiner einzigen Atombombe unbewiesen ist,doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will,sage ich, was gesagt werden muß.Warum aber schwieg ich bislang?Weil ich meinte, meine Herkunft,die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist,verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheitdem Land Israel, dem ich verbunden binund bleiben will, zuzumuten.Warum sage ich jetzt erst,gealtert und mit letzter Tinte:Die Atommacht Israel gefährdetden ohnehin brüchigen Weltfrieden?Weil gesagt werden muß,was schon morgen zu spät sein könnte;auch weil wir – als Deutsche belastet genug -Zulieferer eines Verbrechens werden könnten,das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschulddurch keine der üblichen Ausredenzu tilgen wäre.Und zugegeben: ich schweige nicht mehr,weil ich der Heuchelei des Westensüberdrüssig bin; zudem ist zu hoffen,es mögen sich viele vom Schweigen befreien,den Verursacher der erkennbaren Gefahrzum Verzicht auf Gewalt auffordern undgleichfalls darauf bestehen,daß eine unbehinderte und permanente Kontrolledes israelischen atomaren Potentialsund der iranischen Atomanlagendurch eine internationale Instanzvon den Regierungen beider Länder zugelassen wird.Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern,mehr noch, allen Menschen, die in dieservom Wahn okkupierten Regiondicht bei dicht verfeindet lebenund letztlich auch uns zu helfen.

viaWas gesagt werden muss – Kultur – sueddeutsche.de.

Internet-Zensur: Blogger müssen Chinas Partei-Intrigen ausbaden – Nachrichten Politik – Ausland – WELT ONLINE

Was für uns normal ist…

 

Blogger müssen Chinas Partei-Intrigen ausbadenNach Gerüchten im Netz über einen angeblichen Putschversuch untersagt die Peking Online-Debatten. Der Sturz des Spitzenpolitikers Bo macht die Führung nervös. Ins Visier geraten jetzt die Blogger. Von Johnny Erling

viaInternet-Zensur: Blogger müssen Chinas Partei-Intrigen ausbaden – Nachrichten Politik – Ausland – WELT ONLINE.